• 360° Blickwinkel,  Chor,  Menschen,  Musik,  Waffelmoment

    Ich bin da einfach in meiner geschützten Bubble

    Heute möchte ich versuchen über ein Thema zu schreiben, wasin  meinem Freundeskreis nicht jeder nachvollziehen kann. Meine Liebe zum Theater und zum Chor, indem ich nun seit sieben Jahren (von der allerersten Probe an) bin. Dieser Chor kam damals genau zur richtigen Zeit. Ich bin mir sicher, das Schicksal wollte es. Ja, Herr F. würde jetzt sagen: „Frau Schröder, Schicksal ist Aberglaube und das gibt es nicht. Dinge passieren einfach ohne Grund.“ Ich glaube, egal wie lange ich Herrn F. sehen werde, da werden wir uns in diesem Leben wahrscheinlich nicht mehr einig.Aber es ist ja auch vollkommen einerlei, fest steht, mir ging es gerade nicht so gut, als meine…

  • Allgemein

    Da ist sie nun

    Da ist sie nun. Meine erste Podcast-Folge. Waffelabenteuer zum Hören. Es sind weiterhin meine Geschichten, in Pink, mit Glitzer und Nachdenklichkeit und Spaß. Ich hoffe, ihr mögt es. Ich hatte große Freude daran, mich auszuprobieren. Ich habe einiges gelernt, weiß, was ich das nächste Mal besser machen muss (zum Beispiel das Telefon ausschalten und die Katze rausschmeißen). Es wird auf jeden Fall in 4 Wochen eine zweite Folge geben. Ihr könnt mir gerne Feedback da lassen. Einfach über die Kontakt-Mailadresse. Und nun: Viel Spaß!

  • 360° Blickwinkel,  Ausschnittsweise

    Hier werfen große Ereignisse ihre Schatten voraus

    Ich muss euch etwas gestehen. Ich bin total hibbelig und aufgeregt. Im positiven Sinne. Heute habe ich mir Notizen zu meinem ersten Podcast gemacht. Ich dachte mir, auch wenn ich frei sprechen will, kann so eine Fahrplan ja nicht schaden. Damit ich den groben Weg schonmal vor mir habe. Und dann habe ich einfach aus Jux und Dollerei einfach mal in mein Handy gequatscht. Und ich habe 28 Minuten am Stück geredet. Und ich hatte Angst, dass das, was ich erzählen will, einfach viel zu kurz ist. Das mir nichts einfällt. Okay, diese Angst war jetzt wohl wirklich unbegründet. Jetzt habe ich es mir mal angehört. Gut, dass ich eine…

  • 360° Blickwinkel,  Waffelmoment

    Waffelabenteuer goes Podcast

    Meine Operation habe ich nun endlich hinter mich gebracht. Letzte Woche wurde das Liquorkissen endlich entfernt, das Loch in der Dura mit Hilfe eines Patches gefixt. Die neurologischen Beschwerden und die Kopfschmerzen durch den Liquorverlust sind weg. Wie es mit den Rückenschmerzen wird, dass wird die Zeit zeigen. Noch muss ich viel liegen. Aber zumindest die Rückenlage ist wieder schmerzfrei möglich, und das genieße ich wirklich sehr. In den letzten Wochen hat sich in mir einiges getan. Ich glaube, in meinem Kopf hat sich was geändert. Ich erkenne mich selbst nicht wirklich wieder. Und das ist positiv und negativ zugleich. Ich habe das Gefühl, ich habe mich selbst irgendwo verloren?…

  • Bücher,  Gedankenfetzen,  Schmerzen

    Wenn aus schlechten Dingen was Gutes entsteht

    Mir ging es in den letzten Tagen nicht besonders gut. Ich habe ganz schön gestrugglet mit der Situation mit meinem Rücken und den Schmerzen. Ich geh auf dem Zahnfleisch. Ich schlafe schlecht und dieses Warten, das endlich etwas passiert, das macht mich ganz schön mürbe. Dann können die Gedanken manchmal ganz schön düster werden. Aber ich versuche, mich da immer wieder irgendwie selbst rauszuziehen. Dabei hilft mir die Kreativität. Ich stelle mir Dinge vor, versuche Dinge zu relativieren und mit anderen Sachen zu vergleichen. In den letzten Tagen ging es um mich und wie ich böse Gedanken bekämpfe. Und es ging um diesen blöden Spruch mit dem Krönchen. Das man…

  • 360° Blickwinkel,  Das kleine Monster,  Glücksmoment,  Schmerzen

    Ich erledige den Drachen allein

    Ich weiß jetzt, dass es mit meinem Rücken weiter geht. Es wird operiert. In Bochum. Es muss mehr gemacht werden und ist wohl schwerer, als vorher gedacht. Ich hatte vorher schon Angst. Aber jetzt, wo es konkret wird, jetzt macht es noch sehr viel mehr Angst. Für mich ist es doch schwer, damit umzugehen. Ich kann nicht viel machen. Ich weiß, dass Toni nicht einfach so geht. Und je mehr ich mich gegen ihn wehre, desto schlimmer wird er. Deswegen liege ich jetzt einfach nur auf dem Bett und versuche darüber zu schreiben, was mir durch den Kopf geht. Toni schwebt über mir, wie so ein fieser Drache und lauert.…

  • 360° Blickwinkel,  Fettschmelze,  Gedankenfetzen,  Ich,  Lebensgefühl,  Menschen,  Schmerzen,  Therapie,  Übergewicht

    Gecastet oder ein Wink des Himmels?

    Ich muss ja gestehen, in den letzten Wochen, seit ich diese fiesen Schmerzen habe, da geht es mir gar nicht so gut. Da kommt manchmal dann der Gedanke auf, dass ich eigentlich keinen Bock mehr auf die ganze Kacke habe. Weil sich eben auch nichts tut. Es tut weh, es wird schlimmer und diese ständige Übelkeit und der Schwindel schlauchen zusätzlich. Da macht das lange Warten auf Informationen, wie es denn nun mit mir und dem Liquorleck weiter geht ganz schön mürbe. Und machmal möchte ich einfach nur alles hinschmeißen. So mit allen Konsequenzen… Aber dann, dann geschehen so ganz tolle Dinge. Ich möchte mich fast dazu hinreißen lassen, dass…

  • Übergewicht,  Waffelmoment

    Cordula

    Es macht so einen Spaß. Ich fahre wirklich wieder Auto. Warum war mir eigentlich nicht vorher klar, dass meine Angst von meinem Gewicht kam? Die Angst kam davon, dass ich mich nicht richtig bewegen konnte im Auto. Das ist mir jetzt erst so richtig bewusst geworden. Hätte ich das eher geahnt, dann hätte ich vielleicht viel eher was gemacht. Aber gut, es ist so wie es ist. Und jetzt erkämpfe ich mir ja meine Freiheit wieder. Und das fühlt sich sooooooo gut. Damit Mucki Knutschkugel nun auch langsam mein Auto wird, hab ich mir nun einen Anhänger für den Spiegel geholt. So einen kleinen, häßlich-niedlichen Engel aus Plüsch. Natürlich musste…

  • Gedichte,  Musik

    Im Dunkeln ist die Stille laut

    Das letzte Licht vom Tag vergehtein Windhauch durch mein Haar mir wehtDie Angst kriecht leise in mir heraufhält kurz still und nimmt Anlauf Im Dunkeln ist die Stille laut Nichts ist mehr da was mir vertrautDer Schmerz ist dann alles was mir bleibtder mich mürbe macht und in den Wahnsinn treibtIch atme ein und atme aus Im Dunkeln ist die Stille laut   Refrain Ich bin verlorn in der Nachtdie Gedanken haben die MachtEs ist ein Kampf mit mir selbstdoch ich weiß, dass du dich neben mich stellstDu nimmst mich in den Arm und flüsterst mir ganz leise zuwas ich hören muss das weißt nur du Ich schaffe das, ich…