"Wenn man schon einen an der Waffel hat, dann aber so richtig. Mit Sahne und Kirschen!"

Gib mir mehr davon

„Sie sind zu dick, die Röntgenbilder werden nicht schön, dass mache ich nicht.“

Nein, bei dieser Aussage geht es nicht um ein Fotoshooting und richtige Lichtverhältnisse. Diesen Satz habe ich gestern von einem Radiologen gehört.
Und keine 10 Minuten vorher von dem Orthopäden. Da erklärte mir allerdings die Helferin, es liegt nicht am Gerät sondern an der altersschwachen Pritsche, bei der die elektronische Sicherung immer mal wieder gerne rausfliegt.

Ihr könnt euch vorstellen, was ich gestern dachte. Vor 2 Jahren, als ich wegen dem Rücken schon einem geröngt worden bin, war meine beleibte Masse kein Thema. Und ich bin heute etwa 10 Kilo leichter. Und nun bin ich zu fett? Wollen die mich verarschen???

Ich finde allerdings, das kann ruhig noch weitergehen. Gegen Dicke wird viel zu wenig unternommen. Die sollten noch viel mehr leiden und gemobbt werden. Kino? Braucht man fast 2 Sitze? Doppeter Eintritt. Bus? Mehr Sprit, mehr Platz, mehr für Ticket zahlen.

Badetage extra für dicke, damit sich die ästhetischen Menschen, die keine Röntgenbilder von Dicken machen, nicht gestört durch unseren Anblick fühlen. Denn genau so klang das gestern.
Als würde sich der Arzt in seinem persönlichen Geschmack gestört fühlen. Ich war nicht das erste Mal in dieser Praxis. Aber ihr könnt euch sicher sein, das letzte Mal.

Und doch, man kann als Dicke geröngt werden, aber das muss man wollen und eben können.

So, ich gehe mir jetzt Klamotten für Dicke anschauen, die übrigens auch teurer sind, weil einfach mehr Stoff dran ist.
Und dann schreibe ich ne Mail an den Bundestag. Die Dickensteuer, weil wir mehr Platz und mehr Luft brauchen und durch unser Gewicht sicher der Asphalt mehr abgenutzt wird.

Kari

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zurück nach oben