Waffelabenteuer

"Wenn man schon einen an der Waffel hat, dann aber so richtig. Mit Sahne und Kirschen!"
Wegbegleiter

Herzliche Ecken und Macken

6. August 2015

 

Wegbegleiter kann man immer treffen. Manchmal entwickeln sich da die merkwürdigsten Verbindungen draus, manchmal sind sie Muse und Inspiration.

So war das auch bei dieser Wegbegleiterin. Um einen Menschen so DSC_2645richtig in mein Leben zu lassen und auch zu vertrauen, brauche ich sehr lange und meine Zeit. Oft sind meine Freundschaften sehr oberflächlich. Aber wenn es mal ein Mensch in mein Herz geschafft hat, dann bin ich loyal und da, auch wenn ich still bin. Wenn es drauf ankommt bin ich der Fels.

Bei dieser Wegbegleiterin hat das auch etwas gedauert, bis sie eine Person war, der ich vertrauen konnte. Aber seitdem ist sie mir Muse, Inspiration, Vorbild in ihrer Sicht der Dinge.

Ulrike. Sie habe ich durch Sascha kennengelernt. Ich brauchte ein wenig, um mich auf sie einzulassen, aber durch ihre herzliche und offene Art hat sie sich schnell in mein Herz geschlichen. Und da sitzt sie.

Sie ist eine sehr eigenwillige, starke und selbstkritische Person. Sie steckt voller Träume und Tatendrang und arbeitet an ihren Foto-Projekten mit voller Energie. Manchmal muss sie kurz inne halten. Dann, wenn mal etwas nicht so läuft, wie ihr perfekter Kopf das von ihr verlangt, dann tritt sie einen Augenblick zurück, sortiert sich und mit einer klareren Sicht der Dinge geht sie voller Ehrgeiz wieder an ihre Aufgaben.

Ulrike ist eine leidenschaftliche Fotografin. Voller Idealismus hält sie die Welt mit ihren ObjeIMG_1116ktiven fest. Durch ihre sehr selbstkritische Art sieht sie manchmal gar nicht, wie wundervoll ihre Bilder Emotionen festhalten, wie nah sie dem Betrachter gehen und wie die Bilder einem aus dem Herzen sprechen können. Sie ist eben eine typische Künstlerseele. Kritisch und voller Seifenblasen im Kopf, manchmal ein wenig anstrengend, perfektionistisch und mit Ecken, aber immer auf ihre Art liebenswert und herzlich. Man muss sie einfach in sein Herz schließen, auch wenn sie das selbst nicht immer so sieht.

Ihr Eifer und ihre Begeisterungsfähigkeit sind ansteckend, ihre Fotos und ihre Sicht der Dinge und ihr Blick auf die Welt für mich sehr inspirierend und eine Freundin mit der man philosophieren, streiten, weinen und lachen kann. Mit der man Quatsch machen kann, mit der man Luftschlösser baut, vor der nichts peinlich ist. Man ist so wie man ist. Mit allem, was dazugehört. Auch mit den Macken und Ecken, die wir haben. Wir norden uns gegenseitig ein, pushen uns und wenn es mal nicht so läuft, dann sprechen wir uns gegenseitig Mut zu. Man kann eben aus jeder Kacke das Beste machen, wenn man den richtigen Blickwinkel, manchmal auch durch die Kamera hat.

Ulrike brauchte lange, bis sie in meinem Herzen war und mich kennenlernen durfte, wie ich bin, aber sie hat es geschafft. Danke dafür, danke für die Hartnäckigkeit und danke, dass du mich auch mit meinen Schwächen noch magst.

Ihr seid neugierig auf ihre Fotos, Arbeiten und Ideale. Besucht doch ihre Homepage.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.