„Diese Sprache klingt, als würden die Menschen immer singen.“

Was Musik alles kann, darüber habe ich schon oft geschrieben. Was mir Musik bedeutet, das habe ich auf meinem Blog schon mehr als einmal zum Ausdruck gebracht. Musik. Sie füllt mich aus, erdet mich, aber macht mich auch unendlich leicht und unbeschwert. In die Musik lege ich alles rein und ich lasse alles raus. Was … weiterlesen

Warum Achtsamkeit dich erdet, aber nicht stressfrei macht

Achtsamkeit. Dieses Thema verfolgt mich ja schon seit meiner Schmerztherapie. Dabei geht es in den Achtsamkeitsübungen nicht darum irgendetwas los zu werden. Die Schmerzen vergehen nicht, die Probleme werden nicht kleiner. Was macht Achtsamkeit denn dann? Sascha und ich haben da die letzten Tage viel drüber geredet. Was Achtsamkeit bei anderen macht, das weiß ich … weiterlesen

Bunte Momente

Nach langem Schlaf erwachen die Farben, alles as grau und weiß und schwarz erschien.. Neue Hoffnung in uns auf bessere Zeiten, wir legen Altes auf die Wolken und lassen es ziehen. Oster, jubeln über den Tod, neue Kreise, neue Zyklen, neues Leben. Voller Freude auf die hellen Sonnenstunden, werden wir in Glückseligkeit die Tage erstreben. … weiterlesen

Ostern – in den Schuhen meiner Mutter

Wir befinden uns in der Kar-Woche. Die Osterwoche. Es ist schon Dienstag. Irgendwie kam Ostern jetzt schneller als gedacht. Die Natur blüht, alles wirkt hell und freundlich. Und das Leben geht weiter. Es ist erst neun Uhr. Und in der Wohnung riecht es nach frisch gebackenem, süßen Osterbrot, mit Rosinen. Nachdem ich Weihnachtaten nicht, wie … weiterlesen

Tick Tick Tick – Projekt Felix startet

Eines möchte ich nun vorweg schicken. Dieses Jahr, so war mein Plan, wollte ich diesen Blog noch persönlicher gestalten, als ich das eh schon tat. Die letzten Blogbeiträge waren ja auch sehr persönlich. Ich habe eine Art Seelenstriptease gemacht, wenn auch nicht geplant. Denn den Tod meiner mama konnten wir nicht vorhersehen. Dennoch war mein … weiterlesen

Ein Doo in F, Sonnenschein und Eis

„Lass die Sonne in dein Herz, schick die Sehnsucht himmelwärts…“ So lautet eine Zeile der Schlagergruppe Wind. Das Lied ist echt schon alt, aber wenn ich den heutigen Tag Revue passieren lasse, dann beschreibt diese Zeile es einfach am besten, wie es mir geht. Heute ist ein grandioser Frühlingstag, etwa 14 Grad, der Wind ist … weiterlesen