Waffelabenteuer

"Wenn man schon einen an der Waffel hat, dann aber so richtig. Mit Sahne und Kirschen!"
360° Blickwinkel | Alltag

Macht euren Scheiss doch selbst

20. Mai 2015

Dies ist eine Antwort auf eine Post von einem Autorenkollegen. Da ich aber selbst Bloggerin bin, Bücher rezensiere, muss ich als Bloggerin einfach mal drauf reagieren, den Link findet der gute Kollege dann morgen unter dem Beitrag, auch auf die Gefahr hin, dass man mich hasst und ich auf meine Retourkutsche einen Shitstorm bekomme. Hier erst einmal der Link zum Ursprungspost!

https://www.facebook.com/groups/184413921615603/permalink/928711137185874/

Lieber Autor, Romanschreiber und Geschichtenerdenker! Ich bin eine von diesen nicht Intellektuellen, die nicht in der Lage ist dein Buch ordentlich oder adäquat zu rezensieren. Aber vielleicht hat es mir einfach nur nicht gefallen und ich, nur ich mag deinen Schreibstil nicht. Vielleicht bin ich zu dumm für deinen Schreibstil, bin nicht wach genug oder komme nicht aus Deutschland.
Ich rezensiere, lieber Autor, so, wie ich es denke. Wenn mir bei Ihrem Buch SCHEISSE durch den Kopf geht, dann ist das so. Sie verkaufen IHR Buch der Öffentlichkeit, alle haben da Zugriff drauf (ich für meinen Teil erwerbe dieses Buch, käuflich und lasse mich nicht durch den Autor bedrängen), dann habe ich auch das Recht, dumm wie Brot, platt, ohne Studium zu sagen: Kacke. Wenn ich aus Ihrer Literatur Klopapier machen will, dann tu ich das.
Es tu mir so sehr leid, wenn man durch eine persönliche, negative Meinung, die man einfach mal kundtun mag, ihre Gefühle verletzt. Aber das Leben, vor allem das eines Menschen in der Öffentlichkeit, ist kein Ponyhof, Zuckerschlecken oder Wunschkonzert. Man kann nicht Everybodys Darling sein. Wenn sie, lieber Geschichtenerzähler nicht mit dem allgemeinen Pöbel umgehen können, der vielleicht, unter Umständen auch ihr Buch zwischen die Finger bekommt, dann sollten sie klar kennzeichnen, dass diese Literatur für den Pöbel mit Realschulabschluss und einer Anstellung an der Aldi-Kasse nicht geeignet ist. Erfinden sie doch innovativ ein FSK Schild mit den nötigen Hinweisen, bitte dabei bedenken, es sollte allgemein, auch vom Pöbel, zu verstehen sein.
Wenn sie jedoch weiterhin Ihr Buch für günstig Geld allen auf diversen Unterhaltungs-Konsum-Plattformen anbieten, auf denen man auch seine Meinung unbehelligt schreiben kann, dann sollten sie sich besser ein dickes Fell anlegen.
Ich für meinen Teil, lasse mir nicht sagen, wie ich ein Buch rezensieren soll, denn ich bin nur einfache, ungebildete Leserin und Konsumentin. Und wenn es meinen Geschmack nicht trifft, dann sage ich das auch. Und wenn mir nur „Alles Scheiße“ dazu einfällt, dann darf sie das ärgern, aber das ändert nichts an meinem Empfinden.
Sollten sie zu sanft und psychisch nicht in der Lage sein mit solchen unprofessionellen Kommentaren umzugehen, dann veröffentlichen Sie bitte kein Buch. Denn was sie da über Facebook machen, egal ob satirisch, zynisch oder sarkastisch, nimmt mir die Lust als Bloggerin, ein Buch zu rezensieren und Ihnen somit meine Aufmerksamkeit und Publicity zukommen zu lassen. Denn auch eine schlechte Werbung ist Werbung und man setzte sich mit einem Buch auseinander. Je kontroverser, desto besser. (Siehe diese ganzen SM und Sex Romane)!

Ich verfasse weiter meine Rezensionen, egal ob gebildet, nicht gebildet, adäquat, hochgestochen, dumm, oder wie auch immer ich nach Außen wirke. Ich schreibe über MEINE EMPFINDUNGEN beim Lesen, und da darf sich kein Autor drüber lustig machen, denn auf wen wirft das ein schlechtes Licht? Nicht auf den, der beschimpft oder als dumm dargestellt wird, sondern auf den der solche Posts über seine Leser mit eigener Meinung schreibt.

Ich bewerte das Buch, der liebe Autor allerdings bewertet mich als dumm, indem er sagt, ich sei nicht intelligent genug für sein Buch. Großes Tischtennis, lieber Autor, so macht man sich bestimmt eine große Leserschaft.

Ich bin fast soweit zu sagen, macht euren Mist doch einfach selbst. Schreibt euch eure Wunschrezis, ich mach euch nicht den Hampelmann, denn ich will lesen um des Lesenswillen und schreibe Rezis, weil ich Spaß dran habe! Ich mache mir Mühe, Arbeit und investiere Zeit. Auch für die Autoren. Mit Dummheit und Faulheit, einfach nur SCHEISSE zu schreiben, hat das nichts zu tun, ihr lieben empfindlichen Künstlerseelen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.