Waffelabenteuer

"Wenn man schon einen an der Waffel hat, dann aber so richtig. Mit Sahne und Kirschen!"

Warum willst du denn stark sein?

weiterlesen

Tanzende Sternschnuppen im Sonnenlicht

weiterlesen

Wieviel „Kind“ ist vertretbar?

weiterlesen

Wir sind entzweit

weiterlesen
Fotografie | Gedichte

Wellen

von am 15. September 2013

Klein, groß, wuchtig, sanft.
Lass dich von den Wellen treiben.
Schließ deine Augen und entspann
es werden keine Sorgen bleiben.

Brandung, Gischt und Wind.
Dort gib alles hin.
Wie allein in dir ruhen,
atme die salzige Luft, es ist ein Gewinn.

 

 

Ich will mal wieder ans Meer und an nichts denken!

weiterlesen

Allgemein | Alltag | Ich

Aufgeben gilt nicht

von am 12. September 2013

20130912-122612.jpg

So langsam bin ich am verzweifeln. Trotz Training und einem guten Schnitt beim Abnehmen kommt es immer wieder zu Rückschlägen. Ich hab jetzt in 12 Wochen 12 Kilo abgenommen und trainiere jeden Tag, dass das mit dem Rücken und dem Bein endlich besser wird. Und dann macht man was, was der Rücken nicht mag und alles scheint wieder auf Null. Ich hab wirklich nichts falsch gemacht! Ehrlich.

Und trotzdem hat es mir Zack in den Rücken geschossen. Jetzt nehme ich den dritten Tag schon Schmerzmittel und fühle mich echt beschissen. Aber ich gehe wenigstens schonmal halbwegs grade! Das ging diesmal schneller als die letzten Male! Vielleicht ist das ja mein Trainingserfolg? Das wäre ja zumindest etwas. Ich glaube da einfach mal dran, denn aufgeben gilt nicht!

weiterlesen

Gedankenfetzen | Gedichte

Millionen Sterne

von am 7. September 2013

20130907-205120.jpg

20130907-205206.jpg

20130907-205220.jpg

Morgen hätte meine Oma Geburtstag! Und Dienstag am 10.09 ist es ein Jahr her, dass sie gestorben ist. Ein turbulentes Jahr war es. Das sie tot ist, hab ich immer noch nicht realisiert. Auch weinen konnte ich bisher nicht, aber der Kloß ist ständig da und ich bekomme ihn nicht runter geschluckt.

Meine Oma war einfach die Beste und ich vermisse sie so sehr. Deswegen ist das Sonntagsgedicht für sie.

Still bist du gegangen,
schliefst in Ruhe ein.
Im Schweigen waren wir gefangen.
Das konnte noch nicht sein.

Aber dein Leben war gefüllt
mit Liebe, Wärme und Herz.
Du hast den deinen immer alles erfüllt
und nun ist da nur noch Schmerz.

Doch am Abend leuchten Millionen Sterne
und ich spüre tief in mir,
dass du sitzt dort oben in der Ferne.
Schickst uns einen Gruß von dir.

Engel fliegen zum Himmel hinauf,
scheinen und leuchten in den Fernen.
Ich weiß du bist im Sternenlauf,
bei den Millionen Sternen.

Oma, wir haben dich lieb…. Pass auf Nickis Muschimann auf und Grüß den lieben Gott von mir! Der weiß schon was ich von ihm will!

weiterlesen

Fotografie | Gedankenfetzen | Ich

Herbst

von am 6. September 2013

Kalendarisch ist der Herbst schon da. Rein wettertechnisch aber noch nicht. Das Wochenende zieht nochmal alle Register. Aber die Morgende sehen

 

DSC_0020 schon sehr herbslich aus. Nebelfelder, Tau, der im Sonnenschein glänzt, Spinnenweben überall. Kurzum, es kommen wieder die Tage, die ich so mag. Irgendwie taucht der Hebrst für mich alles in wunderschönes Licht. Letztes Jahr hatte ich in dieser Zeit das erste Mal meine kleine Spiegelreflexkamera, die ich Pinky getauft habe. Es sind wunderschöne Bilder entstanden, obwohl ich noch nicht viel Ahnung hatte.

Der Herbst hat mir dabei geholfen.DSC_0027

Dieses Jahr habe ich sogar ein neues Objektiv. Ein Makroobjektiv. Ich komme nah ran, an alles, was ich will. Darauf freue ich mich schon. Natürlich werde ich Euch die besten Bilder hier zeigen und hoffe, dass ihr sie genauso lieben werdet, wie ich.

 

 

DSC_0067

Diese Wochenende genießen wir aber wohl mal erst noch den Altweibersommer, also, macht was aus den letzten warmen Tagen des Jahres.

DSC_0105

weiterlesen

Alltag | Ich

Mit dir an meiner Seite, ein Leben lang

von am 3. September 2013

Vor zwei Jahren haben Sascha und ich uns das Ja-Wort gegeben. Es war der schönste Tag in meinem Leben und dafür muss ich mich bei allen bedanken die damals da waren.

Wir hatten in den zwei Jahren schon gute und schlechte Zeiten, mussten Prüfungen bestehen und haben Wendungen und Wege erlebt, die wir nicht geplant haben. Aber eines steht fest. Diesen Weg konnten wir bis heute nur gemeinsam schaffen. Danke Sascha, egal wie schwer es noch werden sollte.

Mit dir an meiner Seiter, ein Leben lang. Und natürlich mit Gottes Hilfe. Das hat alles seinen tieferen Sinn!

Und um es mit unserem Trauspruch zu sagen:

Wir sind alle Engel mit nur einem Flügel und müssen uns umarmen, wenn wir fliegen wollen!

weiterlesen

Gedichte

Glücksmomente

von am 31. August 2013

20130831-231708.jpg

In genau 40 Minuten hat der beste Ehemann der Welt Geburtstag. In den letzten Monaten haben wir viele schlimme Sachen erlebt und wir mussten durch viele Prüfungen. Aber wir haben sie gemeistert!

Deswegen ist das Sonntagsgedicht für dich Sascha, aber auch alle anderen Geburtstagskinder!

Es kommen wieder bessere Zeiten, das Leben nimmt nur Anlauf für den Höhenflug!

Glücksmomente

Stunden voller Glücksmomente,
ein Leben lang, das wünsch ich dir!
Und gibt es auch mal schlechte Zeiten,
das geht worüber, glaube mir.

Lass in deinem neuen Lebensjahr
stets mein Lachen dich begleiten.
Viele Hände sollen helfen, Freunde bei dir stehn
und so viele Glücksmomente mit dir bestreiten!

weiterlesen