Löffel-Liste auf dem Balkon und ganz viele Emotionen

Und noch einen Punkt auf meiner Löffel-Liste abgearbeitet. Mit dem habe ich mir, zugegeben, schwergetan. Ich habe mir gestern bei strahlendem Sonnenscheint mal ein wenig Zeit genommen und auf dem Balkon gesungen. Das habe ich ganz unspektakulär mit Smule gemacht. Zu Anfang war ich noch etwas gehemmt, denn ich weiß, dass die Nachbarn beim Thema … weiterlesen

Sommer und das Sommerloch

Noch einmal Bewegungsbad, noch einmal Gesangsunterricht. Chor war letzte Woche schon die letzte Probe. Und dann geht alles in eine, natürlich verdiente Sommerpause. Alles was mir Halt und Alltag gibt, meine Bodenhaftung. Ihr denkt jetzt bestimmt, ich dramatisiere, aber so empfinde de ich das. Es gab jetzt solche Tage und solche. Meistens geht es mir … weiterlesen

Die Frühe

Erwähnte ich schon einmal, dass ich eher so der Morgenmensch bin und nicht so die Nachteule? Ich bin gerne Morgens schon zeitig wach, auch an einem Sonntag. Ich hab das Gefühl, dass ich dem Tag beim Beginnen begleiten muss. Und es kommt mir vor, als hätte ich einfach viel mehr vom Tag, auch wenn das … weiterlesen

Supermann, ältere Frau und harter Knochen ~ Ich hatte einen Schutzengel

Mir tut heute noch alles weh. Ich hab überall Blutergüsse und sogar das Tippen auf dem Tablet schmerzt im Nacken. Warum? Ich hatte Mittwoch einen Unfall. Ich bin einmal durch den Bus geflogen als ich auf dem Weg zum Gesangsunterricht war. Aber bevor ich den Unfall erzähle. Hier der Zeitungsartikel. Ich war dann mal die … weiterlesen

„Diese Sprache klingt, als würden die Menschen immer singen.“

Was Musik alles kann, darüber habe ich schon oft geschrieben. Was mir Musik bedeutet, das habe ich auf meinem Blog schon mehr als einmal zum Ausdruck gebracht. Musik. Sie füllt mich aus, erdet mich, aber macht mich auch unendlich leicht und unbeschwert. In die Musik lege ich alles rein und ich lasse alles raus. Was … weiterlesen